Transportbeton • Trockenmörtel • Putz • Estrich • Betonfertigteile


Qualitätsbaustoffe zu attraktiven Konditionen
 

Historie

Aller Anfang ist schwer und "Gut Ding braucht Weile".

Der Werdegang eines erfolgreichen Baustoffunternehmens

 


Der Firmengründer, Franz Kaiser sen. hat sich in diesem Jahr seinen ersten Bagger gekauft. 
Damit war der Grundstein für den heutigen Betrieb gelegt.

 

Kauf eines zweiten Baggers und einer kleinen Raupe. 

 

Grundstückserwerb und Bau des ersten kleinen Kieswerks in Mörgen.

 

Kauf des ersten "Radladers"- Zettelmayer L 501.  



Kauf des ersten Kiesgrundstücks in Bronnen. Neubau der Werkstatt in Mörgen. 

 

Gründung der Firma Franz Kaiser KG.
Errichtung des neuen Kieswerks in Bronnen, anfangs nur mit einer reinen Kiesfraktionierung.
Kauf von einem neuen Magirus Kipper bei der Firma Rhein-Bayern in Neugablonz.


 

Errichtung der ersten Anlage für die Herstellung von Fahrzeuggemischtem Beton.

 

Erweiterung Kieswerk Bronnen um die Splitt- und Brechsandlinie. Einer unserer ersten Fahrmischer. 


 

Erwerb von zwei kleinen Wasserkraftwerken an der Floßach und nachfolgender Anschluss des Betriebsgeländes an das örtliche Stromleitungsnetz.


 

Entwicklung und Fertigung des ersten Wechselsystems durch Herrn Hermann Kaiser für einen flexibleren Fahrzeugeinsatz.


 

Bau des ersten echten Betonwerks in Bronnen. BHS Turmmischanlage  mit Pfister Steuerung.
Damals eine der modernsten Produktionsanlagen für werksgemischten Transportbeton.
Kauf eines großen Eimerkettenbaggers für effektivere Rohkiesgewinnung.

 

Firmengründung des Betonfertigteilwerkes ELOKA GmbH mit Herrn Ernst Lochbrunner.
Erster Produktionsbeginn auf festen Stahltischen unter freiem Himmel und gleichzeitige Errichtung der Fertigungshalle 1. 


 

Erweiterung des Fuhrparks im Bereich Mischer und Kipper.

 

Kauf eines Kieswerks in Thannhausen.  

 

Neubau der Werkstatt und Schlosserei in Bronnen.


Erweiterung Firma ELOKA. Neubau Halle 2 mit halbautomatischer Umlaufanlage für rationelle Elementdeckenproduktion. 


Erste Planungen für den Bau eines Trockenmörtelwerkes.

 

Bau des Trockenmörtelwerkes in Bronnen. Die Montage erfolgte in überwiegender Eigenleistung.

 

Neubau des Büro- und Verwaltungsgebäudes in Bronnen. Errichtung des Labor - Gebäudes mit Steuerzentrale und Lagerhalle.


 

Die Produktion von Trockenmörtel beginnt. Kauf der ersten 50 Baustellensilos.

 

Einbau und Inbetriebnahme der Absackanlage im Trockenmörtelwerk. Kauf von weiteren 200 Baustellensilos für Putz, Mörtel und Estrich.




Errichtung und Inbetriebnahme der Natursandwaschanlage.

 

Bau der neuen Sandaufbereitungsanlage für das Trockenmörtelwerk. Erste Erweiterung des Büro- und Verwaltungsgebäudes der Firma ELOKA.


 

Neubau ELOKA Halle 3 mit halbautomatischer Umlaufanlage für Elementdeckenproduktion.

 

Neubau des Transportbetonwerkes in Thannhausen und Gründung der TBG- Gesellschaft. Erweiterung der Lagerhalle des Trockenmörtelwerkes.


 

Neubau des Transportbetonwerkes in Weißenhorn.
Weitere 250 Baustellensilos für Trockenmörtel, Putz und Estrich gekauft.

 

Bau des neuen Transportbetonwerkes in Bronnen.

 

30 Jahre ELOKA Betonfertigteilwerke.
Inbetriebnahme der Kübelbahn für die automatische Betonlieferung in Halle 2 und 3 der Firma ELOKA.


 

Erweiterung der Büro- und Sozialräume der Firma ELOKA. Neubau der Materialübergabe des Rohkieses in Thannhausen.


 

Die ersten 50 Jahre liegen hinter uns.

 

Firmengründung KAISER-konkret Betonsonderteile. Neubau der Produktionshalle sowie der Büro-, Lager- und Sozialräume.


   

Fertigstellung von Halle 4 unserer Tochterfirma KAISER-konkret und Aufnahme der Produktion von Fertigtreppen aller Ausführungsarten sowie sonstigen Betonsonderteilen nach Kundenwunsch. 


 
  
Tod des Firmengründers.
Herr Franz Kaiser verstirbt nach längerer Krankheit am 15.02.2010.


Aufgrund der anhaltend hohen Nachfrage ist bereits innerhalb kürzester Zeit eine Erweiterung der Produktions-kapazitäten der Tochtergesellschaft Kaiser-konkret GmbH notwendig. Noch im selben Jahr beginnen die Bauarbeiten für Produktionshalle 5.



Fertigstellung der Produktionshalle 5 unserer Tochtergesellschaft Kaiser-konkret GmbH und Produktionsaufnahme.



Erweiterung unseres Fuhrparks durch den Zukauf eines neuen 70-t-Autokrans.


Aufwertung der Sandaufbereitung in unserem Kieswerk der TBG Mittelschwaben durch den Kauf einer Sandklassierung. Diese gewährleistet eine konstante Sieblinie und trägt somit zur Aufwertung der Qualität unserer Produkte bei.



Erweiterung unserer Werkstatt in Bronnen durch den Bau einer neuen Halle mit Bremsenprüfstand.